Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC
Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC

Aktuelles

COVID-19 (17.04.2020)

Update 17.04.2020 - Absage Kartslalom

Liebe Vereinmitglieder und Freunde des AC-Kinzigtal,


wegen der aktuellen Lage der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) möchten wir Sie über unsere aktuelle Situation informieren.

 

Wie bereits bekannt sollen soziale Kontakte auf ein Minimum begrenzt werden. Nach einer langen Diskussion des Vorstands können seit dem 15.03.2020 leider keine Vereinsabende und Treffen der Jugendgruppe stattfinden. Letztendlich hat hier die Gesundheit Vorrang. Damit folgen wir auch den Empfehlungen des ADAC und DMSB und dem Statement der Bundesregierung vom 16.03.2020, 18:00 Uhr, nach welchem alle Zusammenkünfte in Vereinen bis auf weiteres einzustellen sind.

 

Bezüglich der diesjährigen Veranstaltungen müssen wir leider aufgrund der Umstände unseren Jugend-Kart-Slalom am 03.05.2020 absagen. Die Planungen für die Kinzigtal-Classic hingegen, werden unverändert fortgesetzt. Jedoch können wir zu dem jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage darüber treffen, ob die Veranstaltung wie gewohnt stattfinden kann. 

 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und werden zu gegebener Zeit weiter informieren.

Jahreshauptversammlung

18.02.2020

Der Vorsitzende des Automobilclubs Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC, Kurt Oehm, begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus „Zum neuen Löwen“. Er ließ wie in den vergangenen Jahren seiner Amtszeit als Vorsitzender das vergangene Sportjahr Revue passieren. Dabei ging er kurz auf die zahlreichen Veranstaltungen ein, bedankte sich bei allen Helfern des Vereins und betonte, dass ohne die Hilfe Aller die Veranstaltungen sowohl vereinsintern als auch öffentlich nicht hätten durchgeführt werden können. Anschließend berichtete Sportleiter Bernd Schneider über die sportlichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr und ging in seinem Bericht näher auf die 11. ADAC Oldtimerfahrt „Kinzigtal Classic“ ein. Die 12. „Kinzigtal Classic“ mit Start und Ziel in Erlensee findet am 20. September 2020 statt.

Auch Jugendleiterin Christine Ruth konnte über positive Veranstaltungen im Jugendsport 2019 berichten. Es fanden 26 Trainingseinheiten zu je 2 Stunden auf dem Gelände der Honda Akademie statt, wo auch am 03. Mai 2020 der 30. Jugend-Kart-Slalom stattfindet. Schatzmeisterin Waltraud Oehm gab ebenfalls einen positiven Jahresbericht ab.

Vereinsmeister wurden in der Saison 2019 Bernd Schneider und Nicole Oehm- Schneider (Ford Mustang). Über den 1. Platz der Vereinsmeisterschaft im Jugendsport konnte sich Marius Preibisch freuen. Wie schon im Bericht des Sportleiters zuvor gelobt waren 2019 20 Erwachsene und 17 Jugendliche für die Vereinsmeisterschaft geehrt worden.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die produktive und harmonische Zusammenarbeit. Bei den anstehenden Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Gerd Bauer, Schatzmeisterin Waltraud Oehm und Schriftführer Peter Messerschmidt in ihren Ämtern bestätigt. Weiterhin wurde Anne Barbier zur Kassenprüferin, Bernd Schneider als Delegierter bei der ADAC Hessen-Thüringen Jahreshauptversammlung und Kurt Oehm als Ersatzdelegierter gewählt. Michael Schramm wurde zum stellvertretenden Jugendleiter ernannt. Der Vorsitzende gratulierte den im Amt bestätigten Vorstandsmitgliedern.

Bevor die Mitgliederversammlung gegen 21.00 Uhr zu Ende war, wurde Monika Jedlicsek, die in der Zeit von 1982- 1986 das Amt der Schriftführerin begleitete, für 40-jährige treue Mitgliedschaft geehrt.

Verkehrsicherheitstraining ADACUS

14.02.2020

Neujahreswanderung 2020

12.01.2020

Am 12. Januar 2020 trafen sich zahlreiche Mitglieder des AC Kinzigtal traditionell zur Neujahrswanderung bei Fam. Oehm. Von dort aus fuhr die Gruppe nach Groß-Auheim zum Naturschutzgebiet „Campo Pond“. Hier warteten bereits die Referentin Frau Dickmann und das Vereinsmitglied Thomas Knieps, welches zum 5. Mal die Neujahrswanderung geplant hatte. Frau Dickmann arbeitet freiberuflich für das Umweltzentrum Hanau und erklärte zunächst, dass die früher in Hanau stationierten Amerikaner das Gelände als Übungplatz für Militärfahrzeuge nutzten. Nach dem Abzug der Amerikaner wurde das Gelände zum Naturschutztgebiet erklärte, um die besondere Ökologie zu erhalten. Das eine anderweitige Nutzung auf Grund von Munitionsresten sehr schwierig gewesen wäre, bedarf keiner Frage. Auch ging sie näher auf die besondere Beschaffenheit des Bodens, sowie der Flora und Fauna auf dem Gelände ein. Durch die Ansiedlung von Przewalski Pferde, hält man heute auf natürliche Weise den Bewuchs niedrig und den Boden offen, was dem unveränderten Erhalt des Geländes dient. Nach dreistündiger Führung konnte man noch im eigens eingerichteten Informationszentrum alles auffrischen, was man zuvor gehört und gesehen hatte. Thomas Knieps bedankt sich bei Frau Dickmann für die sehr kurzweilige Führung und das bereitgestellte Quiz, welches die Aufwerksamkeit der Teilnehmer zusätzlich erhöhte.

 

Kurt Oehm bedankte sich bei Fam. Knieps im Namen aller Beteiligten für die, auch dieses Jahr, wieder sehr gut organisierte Wanderung und für die Auszeichnung der Gewinner des Campo Pond Quiz.

 

Weitere Informationen https://www.hanau.de/freizeit/ur-wildpferde/index.html

 

Thomas versprach schon jetzt, auch im nächsten Jahr wieder für eine „knifflige“ Neujahrswanderung zur Verfügung zu stehen.

2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC